Automatikgetriebeölspülung / -ölwechsel
Was ist der Unterschied?
Gewisse Automatikgetriebetypen unterliegen keinem vom Hersteller vorgeschriebenen Getriebeölwechsel- /Getriebeölspülungsintervall, obwohl sich die Rückstände und Ablagerungen nicht vermeiden lassen und dadurch Automatikgetriebeprobleme auftreten, wie z. B.:

° Schalten mit Verzögerung,

° Ruck beim Gangeinlegen,
° Anfahrschwäche,
° Geräusche,
° Schaltstöße,
° Ruckeln,
° Kickdownprobleme,

° Vibrationen,

° Notlauf aufgrund Drehzahlunterschiede.

Altes Getriebeöl verliert an Viskosität, wodurch die Schmierung beeinträchtigt wird und es somit zu erhöhtem Abrieb an den Getriebebauteilen führt (erkennbar an der schwarzen Ölfarbe und am Geruch nach Verbranntem). Durch eine regelmäßige Automatikgetriebewartung/ Getriebeölspülung kann der Reibwert der Kupplung konstant gehalten werden. Schmutz und Abrieb im Getriebe werden verringert und ein sauberer Ölfilter sorgt für stabile Druckverhältnisse im Getriebe.

Es ist überaus sinnvoll, besonders bei überdurchschnittlichen Betriebsverhältnissen, wie:
° viel Autobahnfahrt im oberen Geschwindigkeits-/ Drehzahlbereich
° offensive, sportliche Fahrweise
° häufiges Fahren im Anhängerbetrieb
° Vielfahrerbetrieb (Taxi u. ä.)
aber auch bei normalem Fahrprofil im Durchschnitt alle 60.000 bis 90.000 km bzw. alle 8 Jahre zumindest einen Getriebeöl- und Filterwechsel, oder besser eine komplette Getriebeölspülung durchführen zu lassen.
Bei einem Getriebeölwechsel wird lediglich der gesamte Ölinhalt (Menge der Neubefüllung) abgelassen, frisches Öl eingefüllt und der Filter wird gewechselt.
Dabei werden allerdings die gesamten Schmutzablagerungen nicht mit dem Öl zusammen ausgespült, sondern bleiben unter anderem in den Ventilen und Kanälen des Getriebes zurück!
Somit findet lediglich eine Qualitätsverbesserung des Öls statt, aber keine Reinigung des Systems.
Bei einer Automatikgetriebeölspülung wird nicht nur das Getriebeöl (Menge der Neubefüllung) gewechselt, sondern das gesamte System und der Filter wird von Verunreinigungen, Abrieben und Kontaminationen durch Glykol (Frostschutzmittel) gereinigt.
Durch eine regelmäßige Automatikgetriebeölspülung wird die Schaltqualität wesentlich verbessert und die Lebensdauer des Getriebes kann sich deutlich verlängern.
Daher empfehlen wir Ihnen zur Vorbeugung und zur Beseitigung von Automatikgetriebeproblemen, eine Automatikgetriebeölspülung durchführen zu lassen.
Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns, um zu überprüfen, ob bei Ihrem Fahrzeug eine Automatikgetriebeölspülung in Frage kommt.

Unser Preisangebot liegt aktuell bei: ab 357,00 € incl. Glykoltest. 

Stand 08/2019

Druckversion Druckversion | Sitemap
St-Nr.: 117/5196/1751 ° Ust-ID.: DE-238240905